19. November 2011
SVL Winterfeier

 

Am vergangenen Samstag war es endlich wieder so weit: In der schön geschmückten Festhalle fand die mittlerweile schon zur Tradition gewordene Winterfeier des Sportvereins Leingarten (SVL) statt. Die zahlreichen Zuschauer erwartete in der ausverkauften Halle einmal mehr ein abwechslungsreiches Programm mit vielen vereinseigenen Beiträgen.

 

Die SV Ladies eröffneten den Abend mit dem Lied „Halleluja“ und einer eigens für die Winterfeier geschriebenen Strophe, die die Gäste auf das Kommende einstimmen sollte. Horst Weinmann, 1. Vorsitzender des SVL, begrüßte die anwesenden Gäste, darunter auch Bürgermeister Ralf Steinbrenner und die Besucher aus Leingartens Partnergemeinden Lésigny und Asola und sprach das große Projekt für das kommende Jahr an: Die Fusion der beiden Sportvereine Schluchtern und Leingarten. Durch das Programm führte Gernot Hagen, der dem Publikum einen Abend mit vielen Höhepunkten versprach.

 

Und er sollte Recht behalten. Los ging es mit den Turnern der TG Böckingen unter den Trainern Franz Breitenstein Senior und Junior. Über 20 Jungen, darunter auch Turner aus Leingarten, zeigten ihr Können beim Bodenturnen. Danach bewiesen die Handballer der SG BöckLein wie Training Spaß machen kann. Mit ihrem Beitrag „Bootcamp“ machten sie bereits den 1. Platz beim Musenwettbewerb. 
Nach viel Applaus folgte die Tanzgruppe „Seven Up“, die ihre Choreografie zu einem Lied von „Usher“ einstudiert hatte.

 

 

Nicht mehr von der Winterfeier wegzudenken und ein erstes großes Highlight waren dieJugendfußballtrainer mit ihrem Beitrag „Schwankende Liebchen.“ In ihrer Darbietung zu Rosenstolz’ „Liebe ist alles“ zeigten die sechs Trainer eine trickreiche Performance, bei der die Schwerkraft scheinbar außer Kraft gesetzt wurde. Die Zuschauermenge fiel in einen tosenden Applaus und forderte eine Zugabe, die natürlich nicht verwährt wurde.

 

 

Die Reitabteilung gewährte den Zuschauern einen Einblick in den Reitstall. Durch das dortige „Stallgeflüster“ erfuhren die Leingartener so manche Neuigkeit aus ihrer Gemeinde, so auch von der geplanten Vereinsfusion und dem Neubau des Rathauses.

 

 

Die Tanzgruppe „Splash“ zeigte mit ihrer witzigen Show zu den unterschiedlichsten Queen-Lieder eine Hommage an Queen und würdigten den 20. Todestag des Sängers Freddy Mercury am 24.11. Das Publikum war kurzzeitig so fasziniert, dass es sogar den Applaus vergaß.

 



 

Die Gastaufführung kam dieses Jahr aus Waldenburg: Das Duo „Zeitsprung“ zeigte Sportakrobatik vom Feinsten.

 

Die aktiven Fußballer zeigten schließlich mit ihrer „Suche nach dem perfekten Aufwärmtraining“ eine gelungene Mischung aus Ballett, HipHop, Kickboxen, Bollywood und Musical und sorgten für jede Menge Lacher. Als Abschluss bat Horst Weinmann noch einmal alle Akteure auf die Bühne. Gemeinsam mit dem Publikum wurde das Lied „Hands up“ angestimmt, bevor der Vorhang ein letztes Mal geschlossen wurde und Gernot Hagen den Abend mit der Frage schloss: „Habe ich ihnen zu viel versprochen?“ Nein, das hatte er ganz sicher nicht.

 
19. November 2011
SVL Winterfeier - EHRUNGEN
Ehrungen langjährige Mitgliedschaft  

40 Jahre: Gerda Bülow, Gunter Dürrwang, Hans-Joachim Höfer, Alfred Hölzer, Klaus Kaiser, Johann Knödlseder, Ingrid Lang und Astrid Reiner

 

50 Jahre: Winfried Frank, Horst Fränznick, Bernd Rau und Hans Ulrich
60 Jahre: Anton Erdösi und Herbert Nautscher
für 70 Jahre: Werner Schnabel

Ehrungen für besondere Verdienste:
Renate Weiß, Gernot Hagen, Manfred Geier, Günter Nagel 
Ernennung zum Ehrenmitglied: Bernd Rau, Manfred Eitel und Roland Dietz

 

Ehrungen für sportliche Leistungen (Teams)