27.11.10
Der SV Leingarten begeistert bei seiner Winterfeier mit einem bunten Programm
HST-Josef Staudinger (Bilder folgen in Kürze)

 

Auf hohem Niveau präsentierte der Sportverein Leingarten (SVL) bei seiner Winterfeier spritzig witzige Unterhaltungskost. Über 500 Gäste in der restlos ausverkauften Festhalle genossen das pulsierende Leben der Abteilungen, die durch die beeindruckende Programmgestaltung einen überzeugenden Beweis ihrer Vielseitigkeit lieferten. Die Sportakrobaten der TGV Dürrenzimmern war die einzige Gruppe außerhalb den eigenen Reihen. Doch diese gaben eine bärenstarke Vorstellung.

 

Turner


Turner

 

Premiere hatte Vorsitzender Horst Weinmann. Obwohl erst seit zwei Monaten im Amt, war er sehr souverän. Zügig durchleuchtete der Chef des größten Leingartener Vereins das mit Negativschlagzeilen seines Vorgängers behaftete Vereinsjahr. „Die schwarzen Flecken in unserer Vereinsgeschichte möchte ich ein für alle Mal ad acta legen und mit euch zusammen in eine hoffnungsvolle Zukunft blicken“, sagte er. Unsere Winterfeier, scherzte Weinmann sollte man eigentlich in Frühlingsfest umtaufen und die Veranstaltung ins Freie verlegen. Dann könnten alle Mitglieder dabei sein, aber dann wäre es nicht so schön kuschelig eng.

 

„Hallo Leingarten“, rief Moderator Gernot Hagen. „Wir wollen so beginnen, wie die letztjährige Winterfeier endete: Mit einem Lied meiner Tochter Julia.“ Die 13-Jährige nahm das Mikrofon in die Hand und verzauberte die Zuhörer mit dem Christina-Stürmer-Song „Wir leben den Moment“. Im Anschluss daran zeigten die Handball- E- und D-Junioren mit „SG Böck-Lein rockt“ was eine Harke ist. „Das waren mindestens 10 000 Watt“, meinte Gernot Hagen.

 

Flott ging es weiter mit der jungen Mädchen-Tanzgruppe „Seven up“, die mit ihrer Schlussformation „Frohe Weihnachten“ wünschte

 

Tänzerinnen


Tänzerinnen

 

„Tango fatal“. Auch das gibt es. Zumindest bei der SVL-Winterfeier. Zur Musik aus Carmen von Georges Bizet legten die Fußball-Jugendtrainer eine Schaunummer auf's Parkett, die es in sich hatte. Mit ihren Gummipuppen Alma, Betty, Monique, Domenica und Co., die sie zwischendurch auch schulterten oder auf den Kopf stellten, zeigten sie mit sinnlicher Erotik und raumgreifenden Gehschritten eine von Einfallsreichtum kaum zu überbietende Spezialversion des lateinamerikanischen Tanzes.

 

Trainer


Trainer

 

Eine tänzerische Meisterleistung bot die von Sabine Gräsle geleitete Jazztanzgruppe Splash. Musikalisch wurde ihr choreografisch ausgereifter Auftritt vom Orchester der Akkordeonfreunde Leingarten begleitet.

 

Tanz

 

„Waka Waka“, heißt der zur Fußballweltmeisterschaft 2010 in Südafrika kreierte Titel der Pop- und Rock-Sängerin Shakira. In dieses Land, genauer in die WM-Stadien des im Juni und Juli ausgetragenen World-Cups, ging der Schlachtenbummler-Trip der Volleyballer. Mit einem farbenprächtiges Bühnenspektakel, Fahnen schwenkend und mit lautem Vuvuzela-Gehupe versetzten sie die Zuschauer noch einmal in WM-Stimmung.

 

Tanz


Tanz

 

Das war das ein Knaller zum Programmabschluss: Mit einer frenetisch bejubelten Show, einer Lovestory mit Happy End, bewiesen die SVL-Kicker, dass sie nicht nur gut Fußball spielen können, sondern auch ausgezeichnete schauspielerische und tänzerische Fähigkeiten besitzen. Um eine Zugabe kam die muntere Truppe, bei der das Traumpaar Gabriela (Phil Schietinger) und Troy (Marc Frank) im Mittelpunkt stand, nicht herum. „Das war eine Glanzleistung die die Fußballer abgezogen haben“, schwärmte Günter Wacker. „Das ganze Programm war einmalig“, sagte eine begeisterte Besucherin.

 

Tanz

 

HST-Josef Staudinger

 

 

Ehrungen für Vereinstreue, sportliche Leistungen und besondere Verdienste

 

Vorsitzender Horst Weinmann und seine Stellvertreter Peter Pietrasch und Ulrich Heinle zeichneten bei der Winterfeier des SV Leingarten zahlreiche Mitglieder für langjährige Vereinstreue, besondere Verdienste und herausragende sportliche Leistungen aus.

 

Seit 60 Jahren sind Rolf Hofmann, Heinz Koch, Ferdinand Lichtl, Horst Schellmann und Josef Stadtmüller bereits dabei. 50 Jahre halten Helga Wagner, Werner Cleesattel, Wolfgang Seizinger und Herbert Unser beim SVL. Für 40-jährige Mitgliedschaft Sybille Burtscher, Ute Haiges, Marianne Kiesow, Marianne Mauch-Klenk, Irene Pfeil, Ursula Rieker, Bettina Roth, Ilse Schnitter, Dieter Friedrich, Peter Grüner, Werner Hauff, Gerhard Kiesow, Emil Kipp, Gerhard Knopf, Gerald Mulik, Ralf Rieker, Manfred Schmid und Thomas Werner

 

Ehrungen

 

  Ehrungen

 Ehrungen

 

Besondere Verdienste: Die langjährige Leichtathletik-Jugendtrainerin und stellvertretende Abteilungsleiterin Regina Gebert, Elmar Bülow, der seit 2002 in Leingarten für die Sportabzeichenabnahme verantwortlich ist sowie Manfred
Eitel, der die Geschicke der Abteilung bereits seit über 25 Jahren leitet.

 

Auszeichnungen für sportliche Leistungen bekamen der Rad-Rennfahrer Alexander Prieschl, der Leichtathletik-Regionsmeister über 400 Meter und zweifacher baden-württembergische Jugend-Vizemeister Adrian Grupp sowie Julia Dölling, Jaqueline Osterstock, Markus Eitel und Lukas Hoffmann, die bei den Reiter-Regionsmeisterschaften jeweils eine Bronzemedaille mit nach Hause brachten.

 

Ehrungen


Ehrungen


Ehrungen

 

Ebenso geehrt wurden die Tischtennis-Jugendmannschaft mit Dennis Gärtner, Kevin Siol, Daniel Koppenhöfer, Denis Frank, David Jafar und Johannes Sautter für die Bezirksklasse-Meisterschaft, die zweite Handball-Frauen-Mannschaft der SG Böckingen/Leingarten (Meister Kreisliga B), die weibliche B-Jugend (Bezirksklasse-Meister), das Volleyball- Freizeitteam 1 (Aufstieg in die C-Klasse) sowie die erste Fußballmannschaft, die das Double im Unterland schaffte: Meister der Kreisliga A3 und Bezirkspokal-Sieger.

 

HST (J. Staudinger)