Cool

 

                                AHA...... Das ist die AH Leingarten!

 

Achtung! - "Nachwuchs" (= Fussballer, männlich, über 32 Jahre jung, technisch oder kämpferisch versiert) ständig gesucht - Achtung!

 

Trainingszeiten ganzjährig (!) Spaß... auch ganzjährig

 

Treffpunkt:  Immer jeden Mittwoch um 20:00 Uhr am Sportplatz Heuchelbergstadion beim Paradies (Kabineneingang)

Lächelnd

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Breaking News-Neuste Nachrichten-brandheiße Information-neue Depesche

Sportbild aktuell-schneller als wie im Blättle-Leintal-Echo-News

 

vom 13.06.2015 6. Spiel der Bezirksligarunde SGMErlenbach/Binswangen:SVL

 

MEISTERTITEL sehr unwahrscheinlich aber nix ist unmöglich!!!

 

Ersatzgeschwächt durch verletzungs- und urlaubsbedingte Abwesenheit,  reiste der SVL (mit ohne Torwart)bei tropischen Temperaturen nach Erlenbach, zum vermutlich vorentscheidensten Spiel um den Klassenerhalt in der Bezirksliga. Und die Befürchtungen eine andere Truppe auf dem Platz anzutreffen wie beim  Heimspiel in Leingarten bewahrheiteten sich: Nach der Beendigung der Punktrunde ergänzte der Gegner seine Truppe regulär mit aktiven Spielern aus der 2. Mannschaft. Gut eingestellt gingen wir trotzdem mit Stiv`s Marschroute ins Spiel und versuchten erst einmal defensiv zu beginnen und ab zu warten was der Gegner so macht.

Die 1. Hälfte war ausgeglichen mit wenigen Highlights und mit normalen Fouls auf beiden Seiten und ohne wirkliche Torchancen, die womöglich die mitgereisten Fans (Durst, Pelka, Rieker, Reinwald) von der Bank geworfen hätten. So schmorten Sie die erste Hälfte etwas in der Hitze an der Seitenlinie.

Die 2. Hälfte begann Erlenbach druckvoller und konnte sich dadurch im Strafraum -nach Standards - ein Übergewicht erarbeiten. Doch so manches Gewirr blieb folgenlos und Josef konnte seinen Kasten sauber halten. Bei der Hitze gönnte der gut leitende griechische Schiedsrichter beiden Mannschaften eine Trinkpause. Ein Lob für diese umsichtige Schiedsrichterleistung. 

Das Spiel wurde durch Erlenbach ruppiger...

und durch seine jüngeren Spieler emotionaler und härter geführt. Manches Foul hätte zu diesem Zeitpunkt schon eine gelb-rote Karte verdient. So kam es auch nach einem Erlenbacher Foul zu einem Freistoß vor dem 16-Meter Raum. Diesen zirkelte Giovanni Rodio grandios in den Winkel. Mama Mia. Pirlo kanns nicht besser...

In der Folgezeit drängte Erlenbach erfolglos, ...wir konterten dafür erfolgreich und einen "Tempovorstoß" von Günter Lämmlen schloss er mit der Pike im Strafraum ab und traf zum 0:2! Ein etwas harmloseres, eher ungewolltes Foul,  von Detlef führte dann ca. 20 Minuten vor Schluß dazu, dass er sich an der Außenlinie sonnen konnte, nach dem er die gelb-Rote Karte sehen durfte. Nun ging es in unserem Strafraum noch heißer zu, nach einem Ellenbogencheck ging Günter Lämmlen schwer getroffen zu Boden und musste minutenlang ausruhen. Auch er musste raus, nichts ging mehr für ihn.

Nun wäre zu vermuten, dass Erlenbach diesen weiteren Ausfall in eigene Tore ummünzte...
Das Gegenteil war der Fall, nach einem Pass vom Mittelfeldregisseur Timur Eroglu (Danke für die starke Leistung) in die Spitze, konnte Heinz Sterner sich im Laufduell gegen 2 Gegner knapp behaupten und mit einem  satten Schuss auf 0:3 erhöhen!!! Unglaublich... Josef hielt den Kasten noch ein paar Minuten sauber

und der SVL ging als Sieger mit Stolz und einem ganz breiten Grinsen vom Platz!

Taktisch und kämpferisch eine SUUUUUUPER Leistung!!!

In der englischen Woche kommt nun noch am 17.06. der Tabellenführer SC Ilsfeld zu uns (Spielbeginn 20:00 Uhr). Am  20.06. schließen wir ebenfalls zu Hause die Runde gegen Laube Heilbronn ab (Spiel um 18:00 Uhr).

ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG an Alle FANS!!!

UNGLAUBLICH Der Blick auf die Tabelle zeigt... wir können sogar noch Meister werden.

 

Als einzige Team haben wir noch 2 Spiele und könnten mit unerwarteten Siegen und mindestens 14 Toren (ohne Gegentor) noch Meister der Bezirksliga werden!!!

Aber sei´s drum - unterstützt uns. Leider fehlen auch am Mittwoch wichtige Leistungsträger... da müss mr durch.

 

Sportliche Grüße vom Internetbeauftragten Heinz Mayer-Tilsiter

 

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Breaking News -Neuste Nachrichten-Brandheiße Information-Neue Depesche-Sportbild aktuell-Schneller als im Blättle-Leintal Reporter-Echo News


                                                       vom 25.04.2015/4. Spieltag

 

Nach einem Startsieg gegen die TSG Heilbronn (5:1), einer knappen Niederlage gegen den SC Ilsfeld (0:7)

und einem Unentschieden gegen Erlenbach/Binswangen (1:1), kam es im Knallerspiel gegen die Laube

Heilbronn zu einem, auch für den Fußballinsider im Unterländer Fußball doch etwas überraschenden, aber in 

der Summe verdienten Auswärtssieg unseres Teams bei der LAUBE Heilbronn.        

                      

Nach der 0:1 Führung,  glich die Laube in einem kampfbetonten und technisch auch anspruchsvollen Spiel zum 

1:1 aus. Im weiteren Verlauf geriet unser Team auf dem ungewohnten, regennassen Kunstrasen dann mit 2:1 

in Rückstand (P.S. Wo bleibt den eigentlich der Kunstrasenplatz für den SV Leingarten?)

Unser Torwart Marco Rieker hielt uns mit einem gehaltenen Elfmeter weiter im Spiel und so 

konnte man zum einen die neuen Angriffe der  LAUBE abwehren und gleichzeitig über die Flügel kontern.

 

Nicht überraschend erzielten wir aufgrund einer kämpferischen Leistung in Halbzeit Zwei,  dann sogar den

Ausgleich (Jürgen Schöpf) zum 2:2.

Davon etwas verwundert erholte sich der mit Spitzenspielern "gespickte" Gegner (z.B. Rüdiger Rehm, Oliver Walla, usw.) zwar langsam vom Schock, ... aber es kam noch schlimmer ... für die LAUBE !!!

 

Im Endspurt der zweiten Hälfte konnten wir sogar (durch Heinz Feyrer) noch den Siegtreffer zum 2:3 erzielen...

 

Was für ein Spiel .... Was für ein Sieg ... Was für eine tolle Leistung .... unerwartet im Ergebnis und  gegen

dieses Topteam noch süßer im Abgang. So sehn SIEGE(R) aus...

 

Nach der 1. Hälfte der Saison stehen wir nun auf Platz 2 der Tabelle und sichern uns mit den nächsten Punkten

den Klassenerhalt.

 ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

 2. Platz bei den württembergischen Meisterschaften Ü-40 Kleinfeld 2011

 2. Platz Württ. Ü 40 Kleinfeldmeisterschadt 2011

 Obere Reihe von links (noch stehend): 1.Erdinger Weissbier Beauftragter, Miss Erdinger 2011,

Heinz "Rene" Feyrer, Heinz Sterner, Stiv Bozic, Beauftragter vom WFV, Robert Berg

vordere Reihe: Günter Lämmlen, Josef Waclawczyk, Detlef Zschischang, Ingo Zinthäfner

 

 

Präsentation der neuen Trikots vom Hauptsponsor Autohaus Hutt

Neues Trikot vom Sponsor Autohaus Hutt

 

 

11.07.09

 

AH bei der Drachenbootregatta

 

Am 11.07.2009 nahm ein Teil unser AH Mannschaft an der Drachenbootregatta im Rahmen des Neckarvergnügen teil. Wir trafen uns um 10.30 Uhr am Neckarufer. Ein Vorkommando hatte schon mal ein Pavillon und Biertisch-Garnituren aufgestellt. Unser erstes Rennen konnten wir souverän gewinnen, obwohl die hälfte der Mannschaft schon einige Meter vor dem Ziel aufhörte zu paddeln. Mit zwei Bootslängen Vorsprung konnte man die Gegnerischen Boote bezwingen. Somit hatte wir uns schon von 22 Teams unter die besten 9 vor gepaddelt.

 

 

Im Halbfinale ging es nun um den Einzug ins Finale. Nach einem guten Start war es auf der 200 m Strecke ein Kopf an Kopf Rennen. Nach der Zieldurchfahrt war jetzt die spannende Frage, hat es gereicht für das Finale der besten drei Boote. Dann kam die Durchsage durch die Zeitnehmer im Ziel, Platz zwei für die Leintal Galeere, mit einer halben Sekunde Rückstand auf das Team der Firma Knorr. Nach kurzer Endtäuschung paddelten wir zurück an den Steg, wo uns unsere zahlreichen Fans jubelnd empfingen.

 

 

An unserem Pavillon angekommen, gab es erstmal eine Stärkung mit selbst gebackenen Kuchen (4 Stück !!! ) Kaffee, Sekt und Pils. Der zweite Platz sicherte uns das klein Finale um die Plätze 4 bis 6. Im Finale hatten wir dann etwas Pech mit der eingeteilten Bahn 1, die durch die Strömung etwas schwieriger zu fahren war. Am Start war dann nochmals volle Konzentration von unserem Teamcapitano Stiv angesagt. Nach dem Startkommando „ Are you ready attention go “ ging es mit kraftvollen Paddelschläden los. Es war ein Zweikampf zwischen der BW Bank und uns, am Ende hatte dann das gegnerische Boot den Drachenkopf vorne. Mit etwas mehr Glück hätte man die beste Placierung bei der 6. Teilnahme an der Drachenbootregatta erreichen können. So blieb es bei einem viel umjubelten 5. Platz. Bei der Siegerehrung wurde dann der Pokal unter großen Applaus aus den Händen des Heilbronner Käthchen überreicht. Nach der Pokalübergabe, haben wir noch auf einen tollen Tag angestoßen.

 

 

Ein großer Dank geht an alle die uns mit Kuchen, Kaffee unterstützten. An Birgit und Eva die uns unsere Kopfbedeckungen nähten, und an die mitgekommenen Fan`s und an alle die dabei waren. Ich hoffe dass wir nächstes Jahr wieder eine so tolle Truppe zusammen bekommen.

 

 

Bis zum nächsten mal, die zwei von der Ersten Reihe !!

 

 

 Kontakt

 

Abteilungsleiter:

Günther Lämmlen

Tel.: 07138 / 50 39

 

 

2.Sieger beim Pokalendspiel Senioren Ü 30 Bezirk Unterland

Pokalendspiel 2008 2. Sieger Ü 30 Bezirk Unterland